BELP: BELP feat. BECKY REYNOLDS BAND

10" Album / 45 rpm / Blue Vinyl 

RWO002 / im Vertrieb von INDIGO

All songs written, played and produced by BELP aka Sebastian Schnitzenbaumer

except "The Easiest Way" by REINHOLD WAGNER ORCHESTER aka Dennis Gross

 

Trumpet: Peter Tuscher

Saxophone: Sascha Luer

Vocals: Christa Brunner

 

Recorded at Schamoni Film & Bereich03, Munich 2014

Mastered & compiled by Michael Heilrath

Artwork by Sebastian Kempff

 

 

Eine der am häufigsten gestellten Fragen bei Schamoni Musik war in den letzten Monaten immer wieder: Was ist eigentlich mit dem Reinhold Wagner Orchester los? Kommt da nochmal was nach? Immerhin ging damit ja alles los für uns. Und bis heute versprüht sie ihren zeitlosen Charme, diese freche, nonchalante und gleichzeitig atmosphärisch frische kleine Platte

Nun, da ist sie, die Riesenüberraschung, ja, der Überraschungsknüller:

DER indirekte Anknüpfer kommt als Transmutation in Form eines Albums von BELP auf die Welt! Nicht zuletzt die Gestaltung von Sebastian Kempff nimmt den Faden vom Reinhold Wagner Orchester auf, auch der Albumtitel ist eine Referenz an das Reinhold Wagner Orchester aus Reinhold wurde Reynolds. Beiden Projekten gemein: Anders als der Name vermuten liesse, bestehen sie lediglich aus einer Person.

So ist hier mit „The Easiest Way“ auch ein Stück von Dennis Gross, dem Mann hinter dem vermeintlichen Orchester, vertreten. Ansonsten erweitert Sebastian Schnitzenbaumer seine Person auf manchen Stücken noch um das Trompeten- und das Saxophonspiel von Peter Tuscher und Sascha Luer, Koryphäen der Münchner Jazzszene. 

Im kontinuierlichen Entwicklungsprozess von BELP ist dieses Album einerseits fast schon eine Art BEST OF (so begegnen wir der "Okarina Flutschi" aus der Orion Disco EP wieder), zugleich ist BELP feat. BECKY REYNOLDS BAND aber ein ganz neues Kapitel:

 

Nachdem sich BELP innerhalb seiner 2014er Veröffentlichungen im Dreischritt von E-musikalischem Filmscore-Ambient („Aquascalentes“) über Electro-Experimental-Jazz („Loda“) zum völlig neuartigen Disco Jazz von „Orion Disco“ emporgeschwungen hat, erscheint nun dieser Ohrwurm von einem Album: Im Gegensatz zu den drei genannten Vorgängern finden sich darauf poppig swingende Songminiaturen.

Ein wenig Bert Kaempfert Gestus schlängelt hier durch die Kulissen. Durchwegs prägend für die rhythmische Gestalt wiederum sind Latin Einflüsse: BELP goes Bolero! BELP goes Belp Bossa! 

 

Fusioniert mit Paulchen Panther Komik, Donald Fagen Optimismus, YELLO Grotesque und Squarepusher Transfer ins elektronisch Futuristische, haben wir hier ein Album, das Lounge und Cocktailpartymusik neu definiert. Ohne postmodernistischer Abfälligkeiten. Diese Musik schwingt direkt, originell und aquamarinblau. Außen wie innen. Viel Vergnügen!

 

 

 

VIDEO von Paul Profan:

http://www.youtube.com/watch?v=uSUl8Bo6D3o

 

 

AUDIO Beispiele:

https://soundcloud.com/schamoni-musik/belp-title-random-outtake-from

https://soundcloud.com/schamoni-musik/belp-saxploitation-original-version

https://soundcloud.com/schamoni-musik/becky-reynolds-castle-by-belp

 

"wie ein Alleinunterhalter ohne Gesang auf der Bar-Terrasse eines spukenden Hotels. Gefällt mir!" (Thomas Schamann, Tapefruit)

 

"The sexiest blue 10inch platten of the world" (Émilie Gendron, Munich Again)


Preis: 13,99 EUR


Für Porto und Verpackung berechnen wir in der Regel 5,- EUR.
Händler/Wiederverkäufer erhalten 30% Rabatt.